Lösungen für die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln

Der sichere Verzehr von Lebensmitteln ist einer der wichtigsten Bestandteiele für ein gesundes Leben. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erkranken jedes Jahr 600 Millionen Menschen und sterben 420 Tausend Menschen an den Folgen unsicherer Lebensmittel. Die Zunahme der zugänglichen Daten hat auch das Bewusstsein der Verbraucher für sichere Lebensmittel geschärft. Die Staaten sind sich der Situation bewusst und arbeiten daran den Zugang zu sicheren Lebensmitteln durch gesetzliche Regelungen zu gewährleisten. Es soll sichergestellt werden, dass die Lebensmittel in der gesamten Lieferkette zurückverfolgt werden können. Die zunehmende Vernichtung von Lebensmitteln wirkt sich nicht nur negativ auf die Gesundheit aus, sondern führt auch zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten. Um Verluste zu vermeiden, haben die Unternehmen ihre Anstrengungen auf die Lebensmittelsicherheit im Lichte der technologischen Entwicklungen konzentriert.

Der Einsatz von Rückverfolgbarkeitstechnologien ist der wirksamste Weg für die Verbraucher, an sichere Lebensmittel zu gelangen. Die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln umfasst die Definition der Prozesse und Produkte in der Lieferkette, deren Aufzeichnung und die Weitergabe der erfassten Informationen auf Verlangen.

 
Food Traceability Solutions Banner

Die Globalisierung der Wirtschaft und die zunehmende Beschleunigung der Importe und Exporte im Handel haben es erforderlich gemacht, die Produkte in jeder Phase kontrolliert zu verfolgen. Die Rückverfolgbarkeit, hat einen erheblichen Vorteil für die menschliche Gesundheit. Sie minimiert die Risiken und bietet auch viele Vorteile für die Produktionsoptimierung. Die Rückwärts- und Vorwärtsüberwachung kann sowohl die Quelle des Problems finden als auch ein gutes Krisenmanagement ermöglichen. Da die im System aufgezeichneten Informationen bei der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln nicht verändert werden können werden Fälschungen verhindert und die Markenqualität wird nicht beschädigt. Die effektive Nutzung von Rohstoffen, die Planung der Produktion, die Bestimmung von nicht normgerechten Produkten und die praktische Umsetzung von Logistikmaßnahmen sind nur einige der Vorteile.

Die Rückverfolgbarkeit ist in Australien, Kanada, der Türkei und vielen anderen Ländern, insbesondere in den USA und der EU, gesetzlich geregelt. Unternehmen, die ihre Qualität und ihr Markenimage nicht gefährden wollen, setzen Technologien zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln ebenfalls wirksam ein. Rückverfolgbarkeitssysteme können als „vollständige Rückverfolgbarkeit“, „ein Schritt zurück und ein Schritt vorwärts“ eingesetzt werden. Die Technologien zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln entwickeln sich mit den Fragen „was, wo, wann, zu welchem Zweck“ und unter Berücksichtigung der internationalen Marktanforderungen. Um diese Fragen zu beantworten, muss jedem Produkt zu Beginn der Produktion eine ID zugewiesen werden. Die praktischste Methode, die für den Serialisierungsprozess angewendet werden kann, ist der GS1-konforme Data-Matrix-Code. Die Daten, die übertragen werden können, sind sehr detailliert und die Kosten für den Betrieb sind gering.

Neben den für die Rückverfolgbarkeit verwendeten Serialisierungs- und Aggregierungssystemen ist auch die Gewichtskontrolle für Lebensmittel sehr wichtig. Die Gewichtsangaben auf der Produktverpackung und die fehlende Übereinstimmung des Produktgewichts wirken sich negativ auf den guten Ruf des Unternehmens aus. Ein weiterer Schaden durch unstimmiges Gewicht sind entsprechenden rechtlichen Strafen. Automatische High-Tech-Kontrollwaagen messen das Gewicht von Produkten innerhalb der vorgegebenen Grenzwerte ohne die Produktionsgeschwindigkeit zu unterbrechen. Dadurch wird die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sichergestellt und der Ruf des Unternehmens geschützt.

 

The Global Food Traceability Regulatory Applications

Vereinigte Staaten von Amerika - FSMA

Die USA haben nach dem 11. September 2001 im Rahmen des Bioterrorismusgesetzes bewerte und ihre Anstrengungen zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit verstärkt. Im Sinne der Lebensmittelsicherheit unter der Aufsicht der amerikanischen Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde (FDA) haben die USA den Food Safety Modernization Act (FSMA) erlassen. Dieser befasst sich mit der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln.

Mit der Priorisierung von Fleisch- und Milchprodukten in der Lebensmittelsicherheit handeln die USA im Bewusstsein ihrer Verantwortung in der Lieferkette im Einklang mit den Gesetzen. Die FSMA hat ein breites Spektrum an Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln in ihre Vorschriften aufgenommen und eine Liste von Lebensmitteln veröffentlicht die rückverfolgbar sein müssen. Die durchgeführten Maßnahmen haben den Beteiligten und Verbrauchern in der Lieferkette Vorteile gebracht. Auch Rinderzüchter haben ein Blockchain-basiertes Rückverfolgbarkeitssystem entwickelt da sie sich der Bedeutung der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln in den Vereinigten Staaten bewusst sind. Durch den Einsatz von Rückverfolgbarkeitstechnologien für Lebensmittel wollen die Landwirte sicherstellen dass das Fleisch sicher ist, die Qualität erhalten bleibt und der Marktwert gesteigert wird. Die an dem Projekt teilnehmenden Erzeuger zeichnen den Prozess von der Geburt der Rinder bis zum Verzehr auf und speichern ihn in der Blockchain-Infrastruktur.

 
Europäische Union - Lebensmittelrecht Allgemeine Anforderungen

Im Jahr 2002 hat die Europäische Union mit der Verabschiedung des Europäischen Lebensmittelrechts einen wichtigen Schritt in Richtung Lebensmittelsicherheit getan. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wurde eingerichtet um zur Zuverlässigkeit der Lebens- und Futtermittelkette beizutragen und ein hohes Schutzniveau für Leben und Gesundheit der Menschen zu gewährleisten. Im Jahr 2005 wurden die Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit aktiviert und mit ihrer Umsetzung begonnen.

Die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln wird in der Verordnung über das allgemeine Lebensmittelrecht der Europäischen Union definiert als die Überwachung und Verfolgung von Lebensmitteln, Futtermitteln und Zutaten in allen Phasen der Produktion, der Verarbeitung und des Vertriebs. Einzelheiten zur Lebensmittelsicherheit sind in den Allgemeinen Anforderungen des Lebensmittelrechts der Europäischen Union enthalten. Darüber hinaus wird das Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF), das dafür sorgt, dass Lebensmittelsicherheitsrisiken verhindert werden, bevor sie den Verbraucher erreichen, seit langem effizient eingesetzt. Die EU, die Informationen und Aktualisierungen zu den Verantwortlichkeiten der Beteiligten in der Lieferkette bereitstellt, führt ihre Studien zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln ununterbrochen fort.

 
Russische Föderation - Chestny Znak

Die Russische Föderation hat im Dezember 2017 das offizielle Verfahren zur Rückverfolgbarkeit einer Vielzahl von Produktlinien eingeführt. Zu Gunsten des etablierten zentralen Systems wird gewährleistet, dass die Rückverfolgbarkeitsprozesse stattfinden. Der Hauptzweck des von Russland eingesetzten Nationalen Systems zur Rückverfolgung und digitalen Überwachung (Chestny Znak) besteht darin, die Originalität und Qualität der gekauften Produkte zu gewährleisten.

Die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit und die Anwendungsfristen sind je nach Gruppe unterschiedlich. Serialisierung, Aggregation, Rückverfolgbarkeit von Einheiten und Chargen, Implementierung von Kryptocodes, elektronische Berichterstattung und Aufzeichnungsmanagement sind für alle Produktgruppen im Rahmen der Rückverfolgbarkeit vorgeschrieben.Eine freie Fläche von bis zu 15 × 15 mm, auf der der Code auf der Verpackung, der Verpackungsform und dem Rohmaterial aufgebracht wird, muss für die Serialisierung geeignet sein.

Die Pilotimplementierung, die im Juli 2019 für Molkereiprodukte im Rahmen der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln begann, wurde am 31. Dezember 2020 erfolgreich abgeschlossen. Am 20. Januar 2021 begann schrittweise die Pflicht zur Anwendung der Serialisierung für Molkereiprodukte. Im Rahmen der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln wurde der 1. Juni 2021 für Speiseeis und Käse und der 1. September 2021 für andere Molkereiprodukte mit einem Verfallsdatum von mehr als vierzig Tagen festgelegt. Der angekündigte Termin für die obligatorische Serialisierung von Milchprodukten mit einem Verfallsdatum von weniger als vierzig Tagen ist der 1. Dezember 2021.

 
Türkiye - Gesetz Nr. 5996

Mit dem Gesetz Nr. 5179 hat die Republik Türkiye in der Phase der Harmonisierung mit der EU-Gesetzgebung einige Regelungen zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln auf dem in- und ausländischen Markt getroffen. Im Jahr 2011 wurden die Unternehmen mit dem Gesetz Nr. 5996 verpflichtet, ein Rückverfolgbarkeitssystem für Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte einzurichten:

Artikel 24: Lebensmittel: Alle Stoffe oder Erzeugnisse, die dazu bestimmt sind oder von denen nach vernünftigem Ermessen erwartet werden kann, dass sie von Menschen aufgenommen werden, unabhängig davon, ob sie verarbeitet, teilweise verarbeitet oder unverarbeitet sind, mit Ausnahme von Futtermitteln, lebenden Tieren, die nicht zum unmittelbaren menschlichen Verzehr bestimmt sind, Pflanzen vor der Ernte, Arzneimitteln zu Behandlungszwecken, kosmetischen Mitteln, Tabak und Tabakerzeugnissen, Suchtstoffen oder psychotropen Stoffen, einschließlich Getränken, Kaugummi und allen anderen Stoffen, einschließlich Wasser, die bei der Herstellung, Zubereitung oder Behandlung von Lebensmitteln verwendet werden.

Das Gesetz Nr. 5996 wurde ausgearbeitet um die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln sicher zu stellen. In der Verordnung über die amtliche Kontrolle von Lebens- und Futtermitteln, die 2011 in Kraft trat, wurden die Verantwortlichkeiten der Unternehmen für die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln geregelt. Im Jahr 2012 wurden in der Verordnung über die gute landwirtschaftliche Praxis Regelungen zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln getroffen.

Im Jahr 2011 schuf die Generaldirektion für Lebensmittel und Kontrolle das Informationssystem für Lebensmittelsicherheit (GGBS), um den Zugang der Verbraucher zu sicheren Lebensmitteln zu garantieren. Ziel des Systems ist es, den Verbrauchern den Zugang zu sicheren Lebensmitteln zu ermöglichen.

Kanada - SFCR

Die Canadian Food Inspection Agency (CFIA) hat einen wichtigen Schritt in Richtung Lebensmittelsicherheit unternommen und am 15. Januar 2019 die Safe Food for Canadians Regulations (SFCR) erlassen. Die Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln im Inhalt der Verordnung beruhen auf den Grundsätzen der internationalen Lebensmittelstandards (Codex Alimentarius). Kanada, im Rahmen der Verordnung für die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln; spezifizierte Rückverfolgbarkeitsanforderungen, Kennzeichnungsanforderungen und Dokumentationsdetails. Kanada, im Rahmen der Verordnung für die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln, spezifizierte Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit, Kennzeichnungsanforderungen und Dokumentationsdetails.

In Kanada, wo die meisten Unternehmen Systeme zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln einsetzen, gibt es auch Unternehmen, die diese Technologien nicht nutzen. Die Nichtverwendung von Rückverfolgbarkeitstechnologien in der Lebensmittelproduktion verursacht in Kanada wie in vielen anderen Ländern einige Probleme. Als Beispiele für diese Probleme können die mangelnde Lebensmittelsicherheit und die Unterbrechung von Recyclingprozessen angeführt werden. Die SFCR-Anforderungen für die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln sollen je nach Lebensmittelprodukt und Produktionskapazität in den Jahren 2020-2021 weit verbreites Ziel sein.

 

Mit einem professionellen Hintergrund im Bereich der Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln ist VISIOTT ein internationales Technologieunternehmen, das in Übereinstimmung mit den offiziellen Bestimmungen fertigt. Wie in verschiedenen Industriezweigen arbeitet es auch im Lebensmittelbereich kontinuierlich als Ihr Lösungsanbieter. VISIOTT hat seine Lösungen so gestaltet, dass sie die Rückverfolgbarkeitssysteme der Länder, insbesondere der USA, der EU, der Russischen Föderation, der Türkei, Kanadas und Australiens abdecken. Mit unserer Soft- und Hardware für Ihre Lebensmittelprodukte können Sie normgerechte Serialisierungs-, Hierarchie- und Meldevorgänge durchführen.

Aseptische Kartons, Folien, Schalen, Flaschen und Produktkartons werden in der Lebensmittelindustrie häufig als Verpackungen verwendet. Aufgrund der Vielfalt der Verpackungen sollten die Anforderungen und Arbeitsabläufe von Serialisierungs- und Aggregationsvorgängen sorgfältig geplant werden. Andernfalls führen Serialisierungs- und Aggregationsvorgänge zu Engpässen in den Produktionslinien. VISIOTT produziert rückverfolgbarkeitsorientierte Lösungen, unabhängig von der Art der in der Lebensmittelindustrie verwendeten Verpackungen.

 
Food Solutions Banner

Mit unseren Hochgeschwindigkeits-Kontrollwaagen können Sie genaue Messwerte innerhalb der vorgegebenen Wertebereiche ermitteln. Unsere Software der Stufen Level 2, Level 3 und Level 4, ermöglicht Ihnen die Verwaltung Ihrer Prozesse und die Erstellung Ihrer offiziellen Meldungen. Unser Expertenteam steht Ihnen mit Projektmanagement, Zertifizierungen und technischem Support jederzeit zur Seite. Nachfolgend können Sie die von uns entwickelten Lösungen für Ihre Serialisierungs- und Aggregationsprozesse einsehen. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

 

Tragen Sie sich in unsere Abonnentenliste ein, um die neuesten Nachrichten, Aktualisierungen und aktuellen Beiträge direkt in Ihren Posteingang zu erhalten.

Lösungen für die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln

Serialisierung

PRODUKTE ANZEIGEN

Aggregation

PRODUKTE ANZEIGEN

Kontrollwaagen

PRODUKTE ANZEIGEN

Rückverfolgbarkeitssoftware

PRODUKTE ANZEIGEN

Headlines about Food Traceability

No results found.
Wenn Sie das Kontaktformular ausfüllen, können Sie sich mit unserem lokalen Verkaufsteam in Verbindung setzen und unseren Experten alle Fragen stellen, die Sie interessieren.
Sales_Icon_Dark